Kloster Chorin – eine spannende Zeitreise ins Mittelalter.

am

Was können wir heute aus der Geschichte der Zisterzienser lernen?

Wir pilgerten via Regio nach Chorin und wanderten zum gleichnamigen Kloster. Das Hauptwerk Märkischer Baukunst des Mittelalters konnte uns viel erzählen. Im Rahmen einer fantastischen Führung erfuhren wir die Geschichte und die Nutzung der Klosteranlage von 1272 bis heute.

Wir konnten in die Zeit der Hochgotik eintauchen und die beeindruckenden Ausstellungen besuchen. Der Klostergarten ludt einstweilen zum Genuss der Geschichte auf Bänken ein.

Nach dem Geschichtsguide besuchten wir das Kloster Café und verkosteten die Köstlichkeiten des Brodowiner Ökodorfes.

Gestärkt wanderten wir gemeinsam um den Amtssee , genossenen die Natur und den Sonnenschein. Mancher kühlte seine Füße im schönen See, dann kamen wir am Ende wieder am Bahnhof Chorin an.  

Ein wunderschöner Tag ging zu Ende…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s